ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
für die Teilnahme an
Seminaren und Workshops.

 

Zahlungsmodalität (AGB)

Jede Anmeldung/Online-Anmeldung ist beidseitig verbindlich,
das heißt, Sie haben ein Anrecht auf Ihre Plätze und wir, die Veranstalter, repräsentiert durch Natalie Viaux, auf die fällige Seminargebühr. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und Rechnung per Mail. Der Teilnahmebetrag ist umgehend, spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Anmeldung fällig. Voraussetzung für Ihre verbindliche Reservierung ist der Eingang der Seminargebühr innerhalb dieser Frist auf unserem Konto. Die Teilnahme am Seminar /Workshop setzt die vollständige Zahlung des Teilnahmebetrags voraus. Nach Zahlungseingang ist der Platz verbindlich für Sie reserviert und Sie können Ihre An- und Abreise in Eigenregie buchen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Die Veranstalter können ohne Angabe von Gründen eine Anmeldung zu einem Seminar /Workshop zurückweisen.

Wird die vollständige Seminargebühr nicht innerhalb von 7 Tagen unserem Konto gutgeschrieben, verfällt der Anspruch auf Ihre Teilnahmeplätze und der Veranstalter kann sie neu vergeben.  

 

Rücktrittsbedingungen (AGB)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der streng limitierten Teilnehmerzahl eine Stornierung Ihrer Teilnahme nach verbindlicher Buchung ausgeschlossen ist.
Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung/ Seminarrücktrittsversicherung für den Krankheitsfall abzuschließen. Alternativ bieten wir Ihnen an, im Falle Ihrer Verhinderung zwei Ersatzteilnehmer für Ihre Plätze anzumelden. Diese können formlos in Ihren Vertrag, zu den geltenden AGBs, eintreten.

Die Veranstalter sind berechtigt, eine Veranstaltung aus wirtschaftlichen Gründen – bis 4 Wochen vor der Veranstaltung – wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl abzusagen. In diesem Falle erstattet sie die bereits geleisteten Teilnahmegebühren unverzüglich und vollständig zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. 

Die Veranstalter können ohne Einhaltung einer Frist den Seminarvertrag kündigen, wenn die Teilnehmer die Durchführung des Seminars ungeachtet einer Abmahnung durch die Veranstalter nachhaltig stören oder sie sich in einem solchen Maß vertragswidrig verhalten, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis Ende des Workshops unzumutbar ist. Anspruch auf Rückerstattung besteht dann nicht.

Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt (z. B. Naturkatastrophe, Erdbeben) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Teile den Vertrag kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus dem Gesetz (§ 651j, § 651e Abs. 3 Satz 1 und 2, Abs. 4 S. 1 BGB). Falls in Folge von höherer Gewalt oder aus einem anderen schwerwiegenden Grund der Workshop nicht stattfinden kann, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Wir verpflichtet uns dann, die bereits erfolgten Zahlungen zurückzuerstatten. Darüber hinaus tragen wir keine weiter Haftung. Wir behalten uns in diesem Fall vor, für erbrachte oder noch zu erbringende Seminarleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. 

Weitere Vertragsbedingungen

Professional Workshops richten sich an Teilnehmer professionell therapeutischen Hintergrundes, (Psychologen, Paartherapeuten, Ärzte und Coaches). Ehepartner und Partner können am Seminar als Begleitung teilnehmen. Paarworkshops sind, wenn nicht explizit etwas anderes genannt ist, exklusiv für Paare. Fortbildungen /Coaching Rechnung sind inklusive 19% MWSt.

Der Umfang der vertraglichen Leistungen des jeweiligen Workshops
ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der Leistungsbeschreibung in der Einladung. Nehmen Sie unsere Leistungen, die Ihnen ordnungsgemäß angeboten wurden, infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die von Ihnen zu vertreten sind, nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch Ihrerseits auf (anteilige) Rückerstattung.

Für selbstverschuldete Schäden, Verluste oder Verletzungen tragen die Teilnehmer selbst die volle Verantwortung. Die Veranstalter, repräsentiert durch Natalie Viaux, sind von jeglichen Haftungsansprüchen freigestellt.  Änderungen, Hinzufügungen und Streichungen von Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen, sofern sie nicht im Vorfeld mit den Veranstaltern abgesprochen wurden, und haben keine Gültigkeit.

Online Buchungsmodalität

Mit der E-mail / online Registrierung werden vorstehenden AGBs akzeptiert.